3. Sieg in Folge für den SC Hessen Dreieich e.V.

Christian Fischer kommt, trifft und geht

Kurios: Dreieichs Christian Fischer wurde in der 72. Minute eingewechselt, köpfte Sekunden später den 2:1-Führungstreffer und wurde anschließend ausgewechselt. „Ein Ginsheimer war ihm auf die Hand getreten, angesichts der starken Schmerzen, die Christian Fischer hatte, wollten wir kein Risiko eingehen“, meinte SC-Trainer Thomas Epp. Insgesamt war der Ex-Profi zufrieden: „Wir hatten Qualität auf der Bank. Wir haben stark angefangen, haben aber das zweite und dritte Tor nicht gemacht. Das zwischenzeitliche 1:1 war daher nicht unverdient.“ Allerdings war der Ausgleich durch Lukas Görlich (55.) auch so etwas wie ein erneuter Weckruf für die Gastgeber, die fortan wieder forscher auftraten.

SC Hessen Dreieich: Paul – M. Fischer, Taljian, Brüdigam, Wosiek (72. C. Fischer/74. Berresheim) – Sternheimer – Di Maria, Pospischil, Kohl, Amiri (56. Klein) – Fiorentino

Tore: 1:0 Fiorentino (11.), 1:1 Görlich (55.), 2:1 C. Fischer (73.), 3:1 Pospischil (80./FE) – Schiedsrichter: Meisezahl (Wiesbaden) – Zuschauer: 100

Quelle: op-online.de