Der Sportpark Dreieich öffnet seine Pforten

Mit dem Flutlicht-Heimspiel des SC Hessen Dreieich gegen Kickers Offenbach II in der Verbandsliga Süd am 02.10.2014 um 19:30 Uhr nimmt die Dreieich Sportstätten Betriebs- und Marketing GmbH  den Sportpark Dreieich in Betrieb.

188 Tage sind seit dem offiziellen Spatenstich im März diesen Jahres vergangen. Die ehemals städtische Sportanlage an der Lettkaut ist nicht mehr wiederzuerkennen. Auf 35.000 Quadratmetern ist eine multifunktionale Freiluftsportstätte entstanden, die den rund 7.500 Kindern und Jugendlichen am Ort einen Zugang zum aktiven Sporterlebnis und die Möglichkeit bietet, ihre Gemeinschaft über den Sport zu stärken und ihre Talente zu entfalten.

Dabei können die Sportler aus einer Vielzahl von Aktivitäten wählen. Ein Naturrasenplatz, ein multifunktionaler Kunstrasenplatz (in bis zu drei parallel bespielbare Felder unterteilbar), ein Tartancourt (u.a. für Handball, Basketball, Volleyball), ein DFB-Soccercourt, eine Sprintstrecke, eine Weitsprunggrube und ein Kugelstoßfeld stehen den Sportbegeisterten zur Verfügung. Neben der sportlichen Betätigung werden Hausaufgabenhilfe, Fußballcamps, Fördertrainings, Sport AGs sowie Workshops und Vorträge im Sportpark Dreieich stattfinden.

Sascha Schnborich, Geschäftsführer der Dreieich Sportstätten Betriebs- und Marketing GmbH, betont die Bedeutung der Sportstätte für die Region: „Der von standortverbundenen Unternehmen und Unternehmern finanzierte Sportpark Dreieich wird in Zukunft das Bindeglied zwischen Breiten- und Leistungssport in und um Dreieich sein. Wir sind froh, dass wir mit der Fertigstellung den Kindern und Jugendlichen eine multifunktionale Sportanlage bieten können, die auf die Erfordernisse der sportlichen Ausbildung ausgerichtet ist.“

Quelle: www.dsbm-gmbh.de