Der SC Hessen Dreieich empfängt Viktoria Urberach

Das magere 1:1 am vergangenen Sonntag beim SV Somborn ist laut Dreieichs Trainer Thomas Epp abgehakt. „Fakt ist, wir brauchen gegen Urberach drei Punkte, um die Tabellenspitze zu behaupten. Nur das zählt“, meint Epp,der vor der Urberacher Elf Respekt hat: „Sie sind eingespielt und kämpfen.“ Der SC Hessen muss auf den rotgesperrten Denis Talijan und den verletzten Matthias Fischer (Bänderriss) verzichten, dafür kehrt Jörn Kohl wieder zurück in den Kader.

Die Gäste fahren mit Rückenwind nach dem 2:0-Sieg gegen Alsbach zum Tabellenführer. Trotzdem weiß Urberachs Trainer Max Martin natürlich um die Außenseiterrolle seiner Elf: „Wir haben in Dreieich nichts zu verlieren, das ist für den Kopf ein ziemlich leichtes Spiel für uns.“ Zumal bei der Viktoria neben den schon länger verletzten Spielern nun auch der erfahrene Dennis Weiland (Fleischwunde am Oberschenkel) ausfällt. Deshalb nehmen in Dreieich zwei längst in Fußballrente gegangene Akteure auf der Bank Platz: Der 35 Jahre alte Uli Fäth, eigentlich Co-Trainer der ersten Mannschaft, und der 37-jährige A-Jugendtrainer Jochen Dewitz, der einst schon für Darmstadt 98 und den FSV Frankfurt in der Regionalliga auflief.

Quelle: op-online.de

Bildquelle: © Archiv: Peter Hartenfelser