Derby zum Rückrundenauftakt

Die Rückrunde der Fußball-Verbandsliga Süd wird mit einem Derby eröffnet: Heute Abend empfängt der SC Hessen Dreieich die TS Ober-Roden.

SC Hessen Dreieich – TS Ober-Roden (heute, 19 Uhr). Im ersten Saisonspiel am 3. August gab es gleich die erste Überraschung: Ober-Roden besiegte den Titelfavoriten aus Dreieich mit 2:1. Seitdem hat sich einiges getan. Während der Turnerschaft in der Hinrunde die Konstanz fehlte und das Team auf den siebten Platz abrutschte, hat sich der SC Hessen gefunden und rangiert auf Platz zwei. Mit einem Heimsieg können die Dreieicher mindestens bis Samstag – dann spielt Spitzenreiter Frankfurt – ganz nach oben klettern. „Wir wissen, welch schwierige Aufgabe auf uns zukommt“, sagt Dreieichs Trainer Thomas Epp und findet, dass die TS nach RW Frankfurt und seiner eigenen Elf eigentlich die dritte Kraft in der Verbandsliga sein müsste. „Es wundert mich, dass sie so weit weg sind. Sie haben gut ausgebildete Spieler und sind eine eingespielte Truppe“, sagt Epp.

Für Ober-Rodens Trainer Zivojin Juskic hat der Sieg im August keine Bedeutung mehr. Dies sei mehr als drei Monate her. „Wir müssen sehr stark spielen, um zu gewinnen. Hessen Dreieich gewinnt dagegen auch Spiele, in denen sie nicht ganz so gut sind“, erklärt Juskic die Unterschiede zwischen beiden Teams und fügt an: „Deshalb ist Dreieich ein Spitzenteam und wir sind nur eine gute Mannschaft.“ Bei den Gastgebern kehren Danny Klein, Marco Di Maria, Marc Smietana und Oliver Heil zurück, bei der TS fällt Benedikt Strauss aus. Der Verteidiger hat sich eine schwere Knieverletzung zugezogen.

Quelle:  op-online.de