Neun Dreieicher erkämpfen ein 1:1

Der SC Hessen Dreieich hat in der Fußball-Verbandsliga Süd zum zweiten Mal in Folge nicht gewonnen und dennoch seinen Vorsprung an der Spitze ausgebaut. Drei Punkte haben die Dreieicher nach dem 1:1 in Wald-Michelbach vor dem spielfreien Zweiten RW Frankfurt nun Vorsprung.

Eintracht Wald-Michelbach – SC Hessen Dreieich 1:1 (0:0).  Nach der Pleite gegen Neu-Isenburg reichte es für den Tabellenführer aus Dreieich auch in Wald-Michelbach nicht zu einem Sieg. Diesmal konnte SC-Trainer Thomas Epp mit dem Resultat aber deutlich zufriedener sein. Immerhin spielte sein Team über eine Stunde in Unterzahl. Rechtsverteidiger Markus Wosiek hatte in der 26. Minute die Rote Karte gesehen, nachdem er einen Gegenspieler beleidigt haben soll. „Der Schiedsrichter hat sich sehr am Spiel beteiligt, leider nicht zu unseren Gunsten“, blieb Epp erst betont sachlich, ehe er den Platzverweis kurz darauf doch als „absoluten Witz“ bezeichnete. Ein Wald-Michelbacher habe die Hand in Wosieks Gesicht gehabt, dessen Reaktion lediglich ein „Verschwinde“ gewesen sei. Der Schiedsrichter stellte den Verteidiger dennoch vom Platz. Epp brachte Defensivmann Mario Sternheimer für Linksaußen Danny Klein und überließ den Wald-Michelbachern mehr Spielanteile.

Vorerst hatten die Hausherren aber kaum Chancen. Erst in der 65. Minute erzielte Jan Gebhardt die Führung für die Eintracht. Dreieichs Marco Di Maria setzte einen Rückpass zu kurz an, ein Wald-Michelbacher sprintete dazwischen und legte Gebhardt sein 22. Saisontor vor. Die Gäste zeigten eine schnelle Reaktion. Zubayr Amiri staubte den abgewehrten Schuss von Daniele Fiorentino zum 1:1 ab. Für knapp zehn Minuten agierten die Dreieicher dann sogar nur noch zu neunt, da Denis Talijan mit Gelb-Rot vom Feld flog (82.). „So wie das Spiel gelaufen ist, sind wir mit dem Ergebnis zufrieden“, sagte Epp.

Dreieich: Paul – Wosiek, Talijan, Brighache, Kohl – Amiri (85. Berresheim), Smietana, Pospischil, Klein (30. Sternheimer) – Di Maria (68. C. Fischer), Fiorentino

Tore: 0:1 Gebhardt (65.), 1:1 Amiri (74.) – Rote Karte: Wosiek (26./Dreieich) wegen Gegenspieler-Beleidigung – Gelb-Rot: Talijan (82./Dreieich)

Quelle: op-online.de