SC Hessen Dreieich II mit Remis im Derby

Nach 90 Minuten stand das leistungsgerechte Remis fest. Dabei sahen die Gäste bereits wie die sicheren Sieger aus, führten bis kurz vor dem Spielende mit 2:0.

„Wir sind nach dem Rückstand noch einmal ins Spiel gekommen“, sagte Rudi Wenzel, Sportlicher Leiter der TSG. Und durch Sebastian Frank hatten wir in der Nachspielzeit sogar noch die große Chance zum Sieg, die leider ungenutzt blieb.“ Wenzel haderte mit der aus seiner Sicht schwachen Leistung des Unparteiischen Christian Ruft. „Der Elfmeter war unberechtigt. Aber die Gäste haben sich die Punkteteilung auf jeden Fall verdient.“