Tipps und Tricks vom Vize-Weltmeister

Eben noch beim Zehnkampf-Meeting im österreichischen Götzis, jetzt beim Meet & Greet mit Schülern der Dreieicher Weibelfeldschule: Nach einem 2. Platz und damit erfolgreicher Normerfüllung für die WM in Peking stellte Michael Schrader am Mittwoch seine Vielseitigkeit auch im Klassenzimmer unter Beweis.

60 Fünft- und Sechstklässler waren sichtlich begeistert über den prominenten Besuch und genossen die ungewöhnliche Unterrichtstunde, in der sich alles um den Zehnkampf drehte. Mit Startblock, Hürde und Kugel ausgerüstet demonstrierte der sympathische Profisportler des SC Hessen Dreieich seine Wettkampfdisziplin und lies die Schüler durch zahlreiche Anekdoten an seinem Sportleralltag teilhaben. In lockerer Gesprächsrunde hatten die Kinder außerdem die Chance, Michael Schrader ihre ganz persönlichen Fragen zu stellen.

Am Nachmittag stand für den Vizeweltmeister dann eine Trainingseinheit mit dem Sport-LK der Weibelfeldschule auf dem Programm. Die angehenden Abiturienten holten sich hilfreiche Tipps für ihre Abschlussprüfung im Weitsprung, Hürden-Lauf und 100-Meter-Sprint und zeigten dem Zehnkampf-Profi ihr Können. Der kam richtig ins Staunen: „Die Mädels und Jungs sind richtig fit! Die Abi-Sportprüfung schaffen sie sicher mit Links.“

Gregor Arnold, Schulsportleiter der Weibelfeldschule, hatte allen Grund, zufrieden zu sein: „Das war ein ganz besonderer Tag und eine lehrreiche Erfahrung für unsere Schüler. Michael Schrader ist ein Vorbild für die Jugendlichen und zeigt, was man mit Motivation, Eifer und Disziplin erreichen kann. Wir freuen uns sehr, dass er heute den Weg zu uns gefunden hat.“

Der Abschluss des spannenden Tages gehörte dann der LG Dreieichenhain, die mit ihren Nachwuchsathleten den Sportpark Dreieich für eine ihrer Trainingseinheiten nutzte und dabei hilfreiche Unterstützung vom Vize-Weltmeister des SC Hessen Dreieich bekam.

Nach dem Erfolg von Götzis, geht es für den Zehnkämpfer ohne Verschnaufpause weiter. Als nächster Härtetest steht der Showdown in Ratingen am letzten Juni-Wochenende auf dem Programm. Ein Heimspiel für Schrader, denn sein Elternhaus steht nur rund 20 Kilometer entfernt.

 

[av_promobox button=’yes‘ label=’Hier klicken‘ link=’manually,https://www.hessen-dreieich.de/bildergalerie-besuch-schrader-03-06/‘ link_target=“ color=’theme-color‘ custom_bg=’#444444′ custom_font=’#ffffff‘ size=’large‘ icon_select=’no‘ icon=’ue800′ font=’entypo-fontello‘ box_color=“ box_custom_font=’#ffffff‘ box_custom_bg=’#444444′ box_custom_border=’#333333′]
Zur Bildergalerie
[/av_promobox]