Auf gleicher Höhe mit: Markus Brüdigam

Souverän ist SC Hessen Dreieich in dieser Saison in die Hessenliga aufgestiegen. 23 Siege bei nur fünf Unentschieden und vier Niederlagen können sich sehen lassen. Markus Brüdigam, Dreieich-Kapitän und ehemaliger Spieler des SV Darmstadt 98, hält üblicherweise als Verteidiger hinten alles dicht. Für “Gleiche Höhe” ist er offener und plaudert über seine Karriere-Highlights.

Markus Brüdigam über:

…sein bestes Spiel:

“Das beste Spiel meiner Karriere fand für den SV Darmstadt 98 statt. Damals spielte der SV 98 noch in der Regionalliga Süd. Es war der letzte Spieltag und es ging um den Aufstieg in die 3.Liga. Zu Gast war der FC Memmingen. Das Stadion war mit 17.000 Zuschauern restlos ausverkauft, wir gewannen 3:0 und feierten somit den Aufstieg. Wer das alt-ehrwürdige Böllenfalltor kennt, kann sich die Atmosphäre die dort herrschte, bestimmt sehr gut vorstellen. Die Bilder nach dem Schlusspfiff werde ich niemals vergessen.”

…seinen verrücktesten Mitspieler:

“Ich hatte mal einen Mitspieler, Christian Eckerlin, der im Kampfsport (MMA) ebenfalls ziemlich erfolgreich war. Im Training bekam man dann ab und zu mal eine kleine Kostprobe seines Könnens. Darüber hinaus hatte man dann natürlich bei den Zweikämpfen durchaus Respekt.”

…seinen schlimmsten Fußballplatz:

“Der schlimmste Fußballplatz begegnete mir in Rain/Lech. Ich spielte dort mit Viktoria Aschaffenburg. Es hatte einige Tage lang geregnet und kurz vor dem Spiel wurde der Platz nochmal gewalzt. Beim Aufwärmen stellte man schon fest, dass es extrem schmierig ist. Aber während des Spiels fühlte sich jeder der 22 Akteure wie auf Schmierseife. Auch die Trikotfarbe beider Mannschaften konnte man nicht mehr so genau feststellen.”

…die kultigste Umkleidekabine:

“Die befindet sich beim SV Darmstadt 98. Vergleicht man sie mit denen in hochmodernen Arenen in der Fußball-Bundesliga, herrscht hier noch pures Fußball-Feeling. Auch der Weg von der Kabine aufs Spielfeld hat echten Kult-Charakter. Alle, die schon einmal am Böllenfalltor gespielt haben, wissen was ich meine.”

 

Quelle: http://gleichehoehe.net/2015/06/05/auf-gleicher-hoehe-mit-markus-bruedigam/