„Ganzes Umfeld ist euphorisch“

Für den SC Hessen Dreieich ist es ein besonderer Tag: Gegen den 1. FC Eschborn bestreitet der Aufsteiger heute Abend das erste Hessenliga-Spiel seiner noch jungen Vereinsgeschichte.

Obwohl Fouad Brighache schon 52 Partien in der 3. Liga bestritt und 160 Einsätze in der Regionalliga verbuchte, ist die Partie auch für den 33-Jährigen etwas Besonderes. Letztmals in der Hessenliga am Ball war der Abwehrspieler am 3. Mai 2009 für Kickers Offenbach II beim 4:1-Sieg gegen Eintracht Stadtallendorf.

Herr Brighache, wieso ist die Begegnung gegen den 1. FC Eschborn auch für Sie etwas Besonderes?

Ich bin erst vor einem halben Jahr zum SC Hessen Dreieich gekommen, aber man merkt schnell, dass hier sehr engagiert gearbeitet wird. Es ist das erste Hessenligaspiel des Vereins, ein Heimspiel, dazu noch an einem Freitagabend. Das ganze Umfeld ist euphorisch und dann auf diesem Sportgelände. Das ist auch für mich etwas Besonders.

Wie ist Ihr Eindruck vom SC Hessen?

Meine Priorität liegt im Job, aber es gefällt mir, die Jungs zu treffen, mit denen ich früher schon höherklassig zusammengespielt habe, wie Christian Pospischil, Daniele Fiorentino oder Jörn Kohl. Gegen die ehemaligen Alzenauer bei uns habe ich schon gespielt. Ich bin hier auf ein vertrautes Umfeld getroffen. Für diese Liga wird beim SC Hessen hochprofessionell gearbeitet.

Was trauen Sie dem SC Hessen Dreieich in der Hessenliga zu?

Fakt ist, dass sich der Verein hohe Ziele gesetzt hat. Wir nehmen die Euphorie aus dem Aufstieg mit und wollen uns in dieser Liga etablieren. Ob es für mehr reicht, wird sich zeigen. Der SV Wiesbaden etwa hat noch ganz andere Möglichkeiten als wir und einen ganz anderen Kader. Wir müssen zusehen, dass wir dominant auftreten und unser Spiel durchziehen. Dann sind wir auch erfolgreich.

Wie schätzen Sie den ersten Gegner Eschborn ein, bei dem Sie auch schon einmal gespielt haben?

Wir treffen auf einen sehr ehrgeizigen Gegner, dessen Trainer Stephan Adam viele Jahre lang bei Rot-Weiß Darmstadt sehr gute Arbeit geleistet hat. Die Mannschaft tritt engagiert auf und hat sich zurecht weit oben in der Hessenliga etabliert. Der Verein hat Ambitionen, will sicher auch aufsteigen, auch wenn er das nicht nach außen verlauten lässt. Uns erwartet ein heißer Tanz. Der Gegner spielt aggressiv, das wird eine ganz enge Kiste.

Der SC Hessen ist jedenfalls bestens vorbereitet: zwei neue Stehplatztribünen, erweiterte Flutlichtanlage, neuer Premiumpartner…

Vom Umfeld und Engagement im Hintergrund spielt der SC Hessen Dreieich schon eine Liga höher. Uns Spieler persönlich tangiert das weniger, weil wir uns auf den Fußball fokussieren. Aber das hier so gearbeitet wird, ist erfreulich und ein sehr gutes Zeichen. 

Quelle: http://www.op-online.de/sport/amateur-fussball/hessenliga-comeback-fouad-brighache-hessen-dreieich-ganzes-umfeld-euphorisch-5285027.html