Verkehrsführungen bei Heimspielen des SC Hessen Dreieich hat sich bewährt

Dreieich. Die neue Verkehrsregelung zu Heimspielen des SC Hessen Dreieich in der Fußball Hessenliga hat sich bewährt. Ordnungsamt und SC Hessen Dreieich hatten sich auf die Variante verständigt, dass die wenigen Parkplätze am Sportgelände selbst vorrangig den Spielern und Betreuern, Schiedsrichtern, der Presse, Behinderten und sonstigen offiziellen Vertretern (Polizei, DRK etc.) sowie allen Dauerkarteninhabern zur Verfügung stehen. Für alle anderen Besucher des Sportparks waren rund 350 Plätze zum Parken im Gewerbegebiet Dreieichenhain im Parkhaus des „Hayn Parks“ kostenlos zur Verfügung gestellt worden.

Diese Regelungen wurden durch die rund 800 Zuschauer gut umgesetzt. So konnten die eingesetzten Ordnungspolizeibeamten erfreulich feststellen, dass ohne jegliche Beanstandung nur in den ausgewiesenen Parkflächen die Fahrzeuge abgestellt wurden. Die Feldwege wurden freigehalten, die Landwirte konnten so mit ihren großen Geräten uneingeschränkt die Felder erreichen. Ebenso wurden die Haltverbote auf der Darmstädter Straße und der Straße „An der Trift“ eingehalten.

Das Parkhaus – die Firmenparkplätze von Hahn Air können dort ausnahmslos genutzt werden – war zu etwa einem Drittel ausgelastet, so dass dort noch weitere Kapazitäten vorhanden sind. Das Konzept wird auch beim nächsten Heimspiel am Freitag, 31. Juli, so umgesetzt. Somit wird auch dann wieder das grundsätzliche Einfahrtverbot für nicht Berechtigte „An der Lettkaut“ zirka eineinhalb Stunden vor dem Heimspiel vor der Kreuzung Darmstädter Straße/An der Trift und An der Lettkaut mittels klappbaren Schildern ausgewiesen und die Zufahrt kontrolliert. Die nicht parkberechtigten Besucher werden daher gebeten gleich das Parkhaus aufzusuchen und nicht erst zu versuchen direkt bis zur Sportanlage zu fahren. Sie müssten dann, wie am vergangenen Freitag auch, wenden und zum Parkhaus geschickt warden.

Einheimische Besucher wurden gebeten wenn möglich ohne PKW zu kommen. Dies haben viele Besucher beherzigt. Fast alle Radabstellplätze waren belegt. „Wenn der Zuspruch weiterhin so groß bleibt, werden wir hier nachbessern müssen. Das tun wir aber sehr gerne, denn jeder Besucher mit dem Fahrrad reduziert die Auslastung der vorhandenen Parkplätze“, freut sich Ordnungsamtsleiter Thomas Müller.

„Wir hoffen“, so Bürgermeister Dieter Zimmer, „dass diese Parkregelungen für Spiele des SC Hessen Dreieich mit jedem weiteren Spieltag immer mehr ins Bewusstsein der Besucher treten, damit ein reibungslosen Ablauf gewährleistet ist und spannenden Fußballtagen im Sportpark nichts im Wege steht.“

Quelle: Stadt Dreieich