Michael Schrader beim Thorpe-Cup

Zwei Wochen vor den Titelkämpfen in Peking zeigte Michael Schrader nach den letzten anstrengenden Trainingseinheiten, dass er auf dem richtigen Weg ist.

Der Vize-Weltmeister des SC Hessen Dreieich verbuchte seinen Test mit 10,77 Sekunden über 100 Meter, 7,43 Meter im Weitsprung, 14,03 Meter im Kugelstoßen und 1.90 Meter im Hochsprung als „sehr ordentlich“. „

Es war wichtig für mich beim Thorpe-Cup anzutreten um eine Einschätzung zu gewinnen, wo ich momentan stehe. Auch wenn die letzten Trainingseinheiten vor der WM in Peking sehr anstrengend sind, konnte ich am vergangenen Wochenende zeigen, dass doch noch etwas Energie in mir steckt. Jetzt gilt es die ganze Konzentration auf Peking zu richten. Ich freue mich riesig,“ so Schrader nach dem Wettkampf.