Punktgewinn oder zwei Punkte verloren?

Der SC Hessen Dreieich hat am Sonntag bei Rudi Bommer’s Ligadebüt ein Unentschieden in Baunatal erspielt. Ein munteres und ordentliches, wenn auch sehr kampfbetontes Hessenligaspiel fand leider keinen Sieger.

Bereits in der 1. Spielminute konnte Kapitän Markus Brüdigam seine Mannen nach Freistoßvorlage von Youssef Mokhtari in Führung bringen. Im weiteren Spielverlauf eine sehr umkämpfte Partie, in der der SCHD sich Vorteile erspielte und den Gastgeber vor erheblichen Probleme stellte. Das Gästeteam verpasst es lediglich, die Führung auszubauen. So kam es, wie es kommen musste: der KSV Baunatal kam durch einen gut vorgetragenen Angriff über die linke Seite in der 35. Minute zum Ausgleich durch Lee.

Die 2. Halbzeit begann mit einer Drangperiode des SCHD. Folgerichtig die erneute Führung für die Bommer-Elf durch Niko Opper. Wieder gelang es dem Gästeteam nicht, trotz klarer Feldüberlegenheit, das Ergebnis deutlicher zu gestalten und somit wurde es dem KSV Baunatal wieder ermöglicht, ins Spiel zu finden. Ein schöner Sololauf von Bravo-Sanchez bescherte der Heimelf den Ausgleich.

Rudi Bommer sagte nach dem Spiel: „Wir haben uns heute auch ein wenig schwer getan auf dem Rasenplatz. Die Mannschaft hat die gesamte Vorbereitung auf Kunstrasen trainiert und gespielt. Wenn man zweimal bei einem Auswärtsspiel in Führung geht, ist es sehr schade, ohne die drei Punkte im Gepäck nach Hause zu fahren.“

Endstand: 2:2
Tore: Brüdigam, Opper
Aufstellung: Paul, Opper, Brüdigam, Schumacher, Klein (75. Kohl), Mokhtari (70. Schneider), Pospischil, Weiss, Velemir, Fiorentino (75. Amiri), Amani