Watzenborn-Steinberg behauptet Tabellenspitze

Beide Mannschaften begannen von Beginn an mit der klaren Vorgabe, ihr Spiel durchzusetzen. Die Bommer-Crew fand schnell zu ihrem Spiel und konnte durch den Treffer von Tino Lagator (14.) in Führung gehen. Die Heimmannschaft überstand die Anfangsphase ohne Gegentor und hätte dabei sogar nachlegen können. Die Mehrzahl an Torchancen lag bei den Gästen. Die Mannschaft von Trainer Daniel Steuernagel kam immer besser ins Spiel, konnte aber in der ersten Halbzeit keinen Treffer erzielen.

Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit der Ausgleich durch Denis Weinecker (46.), die Dreieicher Hintermannschaft zu unentschlossen und der Angreifer nutzte dies aus. Aus der Überlegenheit konnte Watzenborn-Steinberg lange nichts Zählbares erarbeiten, erst ein Foulelfmeter von Denis Weinecker in der 84. Minute brachte die Gästeführung. Torhüter Paul Jivan hatte dabei doppeltes Pech, er erahnte die Ecke und kam mit der Hand an den Ball, dieser prallte an den Pfosten und von dort ins Tor. Mit einem von Raffael Szymanski abgeschlossenem Konter in der Schlussminute – die Mannen um Kapitän Brüdigam waren auf der Suche nach dem Ausgleich weit aufgerückt –  machten die Gäste den verdienten Sieg perfekt.

Markus Brüdigam und Markus Wosiek verlassen den Verein zum Rundenende und wurden verabschiedet. Wir wünschen beiden viel Glück für die Zukunft.

Rudi Bommer: „Watzenborn war das bessere Team. Wir hatten zwischenzeitlich die Möglichkeit, vor allem direkt nach unserem Führungstreffer, dem Spiel eine andere Wendung zu geben. Das ist uns leider nicht gelungen. Der Gegner hatte auch eindeutig den größeren Siegeswillen.“

Daniel Steuernagel: „Es war das erwartet schwere Spiel gegen einen guten Gegner. Wir hatten eindeutig die größere Anzahl an Torchancen. Das nötige Quäntchen Glück hatten wir uns verdient.“

 

SC Hessen Dreieich – Teut. Watzenborn-Steinberg 1:3 (1:0)
SC Hessen Dreieich Paul (32. Jivan) – Opper, Taljan, Brüdigam, Kohl, Mokhtari, Schneider (59. Weiss), Amiri, Klein, Azaouagh (85. Pospischil), Lagator
Teut. Watzenborn-Steinberg Dauth – Bodnar, Mohr (82. Scheffler), Weinecker, Koyuncu (87.Neubert), Schadeberg (76. Parson), Azaouaghi, Goncalves, Simon, Koutny, Szymanski
Tore 1:0 Lagator

1:1 Weinecker

1:2 Weinecker

1:3 Szymanski

(14.)

(46.)

(84.)

(90.)

Zuschauer 360