Hessen Dreieich siegt dank individueller Qualität

Der SC Hessen Dreieich führt nach dem 5:3-Sieg beim SV Steinbach weiter die Tabelle der Fußball-Hessenliga an. „Das war sehr aufregend“, meinte SC Hessen-Trainer Rudi Bommer, „am Ende hatten wir zum Glück noch die individuelle Qualität, um das Spiel für uns zu entscheiden“. Der SC Hessen, der kurzfristig auf Ersatztorhüter Paul Jivan (Magen-Darm-Probleme) verzichten musste, war von Beginn an gut im Spiel, Toni Reljic brachte die Gäste nach 16 Minuten in Führung, vergab kurz darauf eine Großchance zum 2:0. Steinbach kam nun besser ins Spiel und glich nicht nur zweimal aus, sondern ging nach 73 Minuten sogar in Führung. „Wir hatten aber immer unsere Chancen und wussten, dass nach vorne noch etwa geht“, meinte Bommer. Der eingewechselte Blerton Muca wendete mit seinen beiden Toren die Partie, Youssef Mokhtari machte mit der letzten Aktion der Partie alles klar.

 

SV STEINBACH – SC HESSEN DREIEICH 3:5 (1:1)
SV Steinbach Motzkus – Petrasch, Trabert, Schaub, Dimitrijevic – Wiegand, Paliatka (26. Brehl) – van Leeuwen, Rohde (77. Ludwig), Hanslik – Münkel (32. Schleinig)
SC Hessen Dreieich Schürmann – Opper, Talijan, Eckerlin, Lekaj – Henrich, Mokhtari – Weiss, Reljic (70. Muca), Klein (46. Fiorentino) – Lagator (90.+2 Kohl)
Tore 0:1 Reljic (16.)
1:1 Rohde (39. / FE)
1:2 Weiss (53.)
2:2 Wiegand (67.)
3:2 Hanslik (73.)
3:3 Muca (79.)
3:4 Muca (87.)
3:5 Mokhtari (90+2.)
Zuschauer 200

Den gesamten Artikel der Offenbach Post finden Sie HIER!