Erste Saisonniederlage

Mit dem 1:2 (1:1) im Spitzenspiel gegen Eintracht Stadtallendorf kassierte der SC Hessen Dreieich in der Fußball-Hessenliga im siebten Spiel die erste Niederlage und gab die Tabellenführung an den TSV Lehnerz (2:0-Sieger in Lohfelden) ab.

Gegen Stadtallendorf sorgte der SC Hessen zunächst vor allem mit Freistößen von Youssef Mokhtari für Gefahr. In der 24. Minute dann flankte Torjäger Khaibar Amani von rechts herein, Mokhtari verwertete die Hereingabe aus vier Metern mühelos zum 1:0. Die Freude dauerte aber nur drei Minuten. Während die Dreieicher noch mit dem Schiedsrichter diskutierten, führte Stadtallendorf einen Freistoß schnell aus, Daniel Vier ließ zwei Gegenspieler aussteigen und setzte den Ball aus 25 Metern in den Torwinkel. Gefährlich wurde es in der ersten Hälfte nur noch einmal, als Eintracht-Schlussmann Hrvoje Vincek einen Freistoß von Daniele Fiorentino an die Latte lenkte (42.).

In der zweiten Hälfte waren erst sechs Minuten gespielt, als Laurin Vogt Stadtallendorf nach einem Stellungsfehler der Dreieicher mit 2:1 in Führung brachte. „Bei den Temperaturen war er schwer, noch einmal zurückzukommen“, meinte Rudi Bommer, der mit den Einwechslungen von Blerton Muca (56.) und später Tino Lagator als zweitem Stürmer (84.) voll auf Offensive setzte. Den Gästen boten sich nun mehr Räume und drei, vier gute Gelegenheiten, auf 3:1 zu erhöhen. Die beste Ausgleichsmöglichkeit für den SC Hessen vergab Muca in der Nachspielzeit, als er einen Heber am langen Pfosten des Eintracht-Tores vorbei setzte.

 

SC HESSEN DREIEICH – EINTR. STADTALLENDORF  1:2 (1:1)
SC Hessen Dreieich Jivan – Opper, Talijan, Eckerlin, Lekaj – Henrich (84. Lagator), Alikhil (56. Muca) – Amiri, Mokhtari, Fiorentino (72. Weiss) – Amani
Eintr. Stadtallendorf Vincek – Gaudermann, Vidakovics, Völk, Dinler – Vier, Arifi – Heuser (33. Yildirim), Solak (90. Jakovljevic), Vogt – Williams (90.+2 Schudy)
Tore 1:0 Mokhtari (24.)
1:1 Vier (27.)
1:2 Vogt (51.)
Zuschauer 370

Den gesamten Artikel der Offenbach Post finden Sie HIER!