SC Hessen reist in den Westerwald

Der SC Hessen Dreieich will in Hadamar die Tabellenführung verteidigen. Dass Hadamar ein starker Gegner ist, bekam der TSV Lehnerz am letzten Spieltag zu spüren. Durch das Unentschieden in Lehnerz stürzte Hadamar den damaligen Tabellenführer. Dieses Schicksal wollen die Mannen um Trainer Rudi Bommer nicht erleiden.

Die Westerwälder können mit viel Selbstvertrauen in die Partie gehen und werden dem aktuellen Ligaprimus alles abverlangen. Das Team von Cheftrainer Florian Dempewolf konnte sich diese Woche im Kreispokal gegen die SG Selters durchsetzen und muss nun das nächste schwere Spiel – die letzten beiden Gegner waren Rot-Weiss Frankfurt und der TSV Lehnerz –  in der Liga absolvieren.

Bei den Dreieichern war nach dem hart umkämpften Spiel bei Rot-Weiss Frankfurt vor allem Regeneration angesagt. Einige Spieler haben erhebliche Blessuren mit nach Hause gebracht. Sportlich scheint derzeit die Sonne über dem Hahn Air Sportpark. Nachlässigkeiten wird das  erfahrene Trainerteam zu verhindern wissen. Die gesamte Woche war einzig der nächste Gegner das Thema im Team von Kapitän Niko Opper.

Rudi Bommer: „Die Aufstellung wird eventuell von den Verletzungen einiger Spieler beeinflusst werden. Dass wir auch Ausfälle kompensieren können, haben wir schon mehrfach gezeigt. Auf die Einstellung und Bereitschaft unserer Spieler können wir derzeit bauen. In Hadamar gilt es, die gezeigten Steigerungen von Frankfurt zu wiederholen und gar zu verbessern.“

Alle Informationen auf einen Blick :

 

Rot-Weiß Hadamar – SC Hessen Dreieich
Fr., 23.09.2016 um 19:30 Uhr
Faulbacher Str., 65589 Hadamar