Hausaufgaben gegen Darmstadt machen

Der 17. Spieltag der LOTTO Hessenliga hält für den SC Hessen Dreieich am kommenden Samstag (5. November, 14:30 Uhr) eine lösbare Aufgabe bereit: Gegen den Tabellenvorletzten aus Darmstadt gilt es, die gute Form der letzten Wochen zu bestätigen und die volle Punktzahl einzufahren.

Sieben Spiele, sieben Siege, 21:8 Tore. So liest sich die beeindruckende Auswärtsbilanz des Tabellenführers vor dem Gastspiel bei Rot-Weiss Darmstadt. Kein Wunder also, dass Rudi Bommers Mannen vor Selbstvertrauen strotzen und die Favoritenrolle gerne annehmen. „Die Mannschaft ist gut drauf und gewillt, ihre Hausaufgaben zu machen“, so der 59-jährige Fußballlehrer am Mittwoch. „Wir erwarten am Wochenende einen defensiv ausgerichteten Kontrahenten, den wir, so wie zuletzt Viktoria Griesheim, mit konstantem Druck und viel Geduld zu Fehlern zwingen wollen.“

Den Gegner zu unterschätzen kommt dabei nicht in Frage. Man ist sich in Dreieich sehr wohl bewusst, dass sich einige Konkurrenten gegen Darmstadt schwer getan haben. Zumal die Rot-Weissen ebenfalls über gefährliche Waffen verfügen: „Auf der rechten und linken Seite haben sie schnelle Leute. Da müssen wir höllisch aufpassen, nicht ins offene Messer zu rennen“, warnt Bommer.

Grund zur Freude bietet derweil das sich lichtende Dreieicher Lazarett. So scheint die Grippewelle, die zuletzt auch Routinier Youssef Mokhtari ausgeknockt hatte, endgültig überstanden. „Moki ist wieder fit und steht für Samstag bereit“, freut sich Bommer über die Rückkehr seines Spielmachers. Auch das Comeback des langzeitverletzten Marco di Maria ins Mannschaftstraining hebt die Stimmung, wenngleich es für Samstag wohl noch nicht reichen wird.

(mb)

 

Alle Informationen auf einen Blick :

 

Rot-Weiss Darmstadt – SC Hessen Dreieich
Sa., 05.11.2016 um 14:30 Uhr
Winkelschneise 9, 64295 Darmstadt