Michael Schrader wechselt zum SV Halle

Zehnkämpfer Michael Schrader wird den SC Hessen Dreieich nach dreijähriger Zusammenarbeit in Richtung Halle verlassen. Der gebürtige Duisburger kam im November 2013 als Vize-Weltmeister von Bayer Leverkusen nach Dreieich.

Für den 29-Jährigen, der seit seiner schweren Knieverletzung im Januar an seinem Comeback arbeitet, heißt die nächste Station SV Halle, wo er auch seit 2012 seinen Lebensmittelpunkt hat. „Es waren drei sehr schöne Jahre in Dreieich. Ich wurde hier super gefördert und bin allen im Verein äußerst dankbar“, so Schrader.

Aktuell befindet sich der Deutsche Meister von 2010 täglich in der Reha, den Blick immer nach vorne gerichtet: „Es geht scheibchenweise voran, man darf keine Wunder erwarten. Mein Ziel ist es, gesund zu werden, ins Training einzusteigen und irgendwann an die alten Leistungen anzuknüpfen. Dafür gebe ich mein Bestes, wir werden sehen was passiert.“

Der SC Hessen Dreieich dankt Michael Schrader für die tolle Zusammenarbeit und drückt die Daumen für eine vollständige Genesung und das Erreichen seiner sportlichen Ziele.

(mb)