Drei Neue für Dreieich

Die LOTTO Hessenliga befindet sich in der Sommerpause, die Kaderplanung aller Mannschaften läuft weiter auf Hochtouren: Der SC Hessen Dreieich sichert sich die Dienste von Eduardo Landu Mateus (VfB Ginsheim), Fidan Salii (Viktoria Griesheim) und Henok Teklab (Rot-Weiss Frankfurt).

Eduardo Landu Mateus ist gelernter Linksverteidiger, kann aber auch im linken und zentralen defensiven Mittelfeld eingesetzt werden. „Eduardo hat uns im Hinspiel gegen Ginsheim gut gefallen. Er hat frech aufgespielt, sich immer wieder vorne eingebracht und uns mit seinem linken Fuß und seiner guten Geschwindigkeit Probleme bereitet“, sagt Rudi Bommer über den 22-Jährigen, der im Nachwuchsleistungszentrum des SV Wehen Wiesbaden ausgebildet wurde. 24 Spiele und zwei Torvorlagen standen für Lando zu Buche, ehe ihn eine Schulterverletzung außer Gefecht setzte.

Fidan Salii kommt von Viktoria Griesheim an die Lettkaut. Der 20-Jährige ist auf der rechten und linken Außenbahn zuhause und wusste, wie auch Eduardo Lando, im direkten Duell mit dem alten und neuen Landesmeister zu beeindrucken: „Fidan ist sehr geradlinig im Spiel nach vorne und hat einen starken Zug zum Tor. Wir sehen in ihm ein gutes Entwicklungspotenzial“, so Bommer. In der abgelaufenen Saison brachte es Salii auf 26 Einsätze, in denen er vier Tore selbst erzielte und weitere vier auflegte.

Die Verpflichtung von Henok Teklab wurde bereits im Rahmen der Pressekonferenz nach dem Duell zwischen Hessen Dreieich und Rot-Weiss Frankfurt offiziell verkündet. Der 19-jährige Eritreer zeigte nicht zuletzt im vergangenen Auswärtsspiel seine Klasse. Bommer: „Henok ist mit seiner Dribbelstärke sehr gut im eins gegen eins. In der Vorwärtsbewegung ist er bereits perfekt, am Rückwärtsgang werden wir noch ein wenig arbeiten“.

Alle drei erhalten Verträge bis Sommer 2019. Verlassen werden den Verein hingegen Jörn Kohl und Alban Lekaj. Gleiches gilt für Khaibar Amani und Tim Fließ, die bereits als Neuzugänge bei Hanau 93 vorgestellt wurden. Der SC Hessen Dreieich dankt den vier Spielern für ihren Einsatz und ihre Verdienste und wünscht alles Gute für die Zukunft.

(mb)