Dreieich holt OFC Verteidiger Theodosiadis

ofc, rudi bommer, hessen, dreieich

Der SC Hessen Dreieich verstärkt seine Abwehrreihen und hat sich die Dienste von Alexandros Theodosiadis gesichert. Der 29-jährige Deutsch-Grieche kommt von Ligakonkurrent Kickers Offenbach an die Lettkaut und hat einen Vertrag bis Sommer 2019 unterschrieben.

„Nach den Abgängen von Alban Lekaj und Jörn Kohl haben wir unsere Baustelle auf der linken Abwehrseite mit den Verpflichtungen von Landu und jetzt Theodosiadis endgültig geschlossen. Alex verfügt über viel Regionalliga-Erfahrung und kann die gesamte linke Seite bearbeiten. Ich setze auf Außenverteidiger mit Offensivdrang, dieses Profil erfüllt er hervorragend“, sagt Chefcoach Rudi Bommer über den Neuzugang.

In der abgelaufenen Saison kam Theodosiadis auf 22 Einsätze für den OFC in der Regionalliga Südwest, wurde zwischenzeitlich jedoch durch muskuläre Probleme ausgebremst. Insgesamt hat der gebürtige Bad Homburger 195 Regionalliga-Einsätze für den FSV Frankfurt, Lok Leipzig und die Offenbacher Kickers sowie 32 Hessenliga-Matches (für den FSV und OFC) vorzuweisen. Dabei erzielte er zehn Tore und leistete 28 Assists.

(mb)