„Das wird ein schönes Pokalspiel“ – SC Hessen Dreieich gastiert beim Nachbarn

Serienausbau auch in Offenbach? Für den SC Hessen Dreieich gilt es im Hessenpokal-Viertelfinale am morgigen Abend gegen Kickers Offenbach, die seit fünf Wochen bestehende Serie von sechs ungeschlagenen Spielen zu veredeln und ins Halbfinale des Hessenpokals einzuziehen. Die Gastgeber hingegen wollen eine Reaktion auf die zuletzt unglücklichen Punktverluste in der Liga zeigen.     

Ergebnistechnisch gibt es beim SC Hessen Dreieich nach den letzten Spielen allen Grund zur Freude. Nach den Unentschieden gegen Walldorf, Mainz, Ulm und Hoffenheim, dem Sieg im Hessenpokal-Achtelfinale gegen Ginsheim und dem zweiten Saisonsieg am vergangenen Samstag gegen die Zweitvertretung des VfB Stuttgart ist der SC Hessen Dreieich wettbewerbsübergreifend seit sechs Spielen ungeschlagen. Die letzte Niederlage gegen Elversberg datiert auf den 14. September und liegt somit fünf Wochen zurück. Der Anschluss an die Nichtabstiegsplätze ist wieder hergestellt. Grund genug also, auch im Nachbarschaftsduell gegen die Kickers aus Offenbach optimistisch nach vorne zu schauen.

Zumal die Stimmung in der 130.000-Einwohner-Metropole schon einmal besser war. Und das ist noch gar nicht allzu lange her. Nach dem Derbysieg am 6. Oktober gegen den Regionalliga-Spitzenreiter aus Mannheim war die Freude in Offenbach riesig, der Traum vom Aufstieg nach dem schwankenden Saisonstart wieder realistisch. Doch sowohl das 1:1-Unentschieden im Heimspiel gegen die TSG Balingen als auch das späte 1:1 am vergangenen Freitag gegen den FK Pirmasens ließ die Ernüchterung auf dem Bieberer Berg zurückkehren, weshalb die Mannschaft der Offenbacher gegen unseren SC Hessen Dreieich auf eine Antwort aus ist.

Dennoch freut sich Cheftrainer Rudi Bommer einfach nur auf das Flutlicht-Spektakel im Sparda-Bank-Hessen-Stadion: „Das wird ein schönes Pokalspiel und Nachbarschaftsduell. Wir hatten in der Liga im August zu Hause gegen Offenbach ein knappes Ergebnis gehabt. Natürlich sind wir nach den positiven Ergebnissen der letzten Wochen heiß auf mehr. Offenbach ist zu Hause gegen uns der Favorit, dennoch hat der Pokal seine eigenen Gesetze und wir wollen eine Runde weiterkommen.“

Personell lässt sich der Cheftrainer wie immer nicht in die Karten schauen. Die Fans werden sich mit der Frage, wer in der stimmungsvollen Offenbacher Kultstätte Bieberer Berg letztlich auf dem Platz stehen wird bis kurz vor dem Anpfiff gedulden müssen. Das Startsignal im Flutlicht des Sparda-Bank-Hessen-Stadions ertönt um 19 Uhr. Der SC Hessen Dreieich begleitet das gesamte Spiel live auf Twitter (twitter.com/hessendreieich), Facebook (facebook.com/hessendreieich) und per Liveticker auf der vereinseigenen Homepage.

(tw)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.