Härtetest gegen FC Gießen

Die Vorbereitung des SC Hessen Dreieich läuft auf Hochtouren, Rudi Bommer und sein Trainerteam feilen an Taktik, Formation und Kondition für den wegweisenden Rückrunden-Auftakt bei der TSG Balingen Ende des Monats. Das vorangegangene Testspiel gegen den FC Bayern Alzenau lieferte einen vielversprechenden Einblick in die Frühform, diesen Eindruck gilt es nun gegen den Überflieger der Hessenliga zu bestätigen.

Acht Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz, zehn auf Platz drei: Der FC Gießen dominiert die Hessenliga derzeit nach Belieben, die Planungen für die Regionalliga können noch vor Beginn der Rückrunde faktisch begonnen werden in Watzenborn-Steinberg. Bereits in der Saison 2016/2017 hatte der Verein, zu dieser Zeit noch unter dem Banner der Teutonia, erstmals die Luft der Viertklassigkeit schnuppern können, stieg allerdings prompt wieder ab. Im vergangenen Jahr konsolidierten sich die Mittelhessen im Gefilde der Hessenliga und belegten im Aufstiegsjahr des SC Hessen Dreieich den vierten Platz.

Im letzten Sommer dann der Umbruch: Mit der Herrenmannschaft des VfB Gießen und in den neuen Vereinsfarben rot und weiß schloss sich die Teutonia Watzenborn-Steinberg zum FC Gießen zusammen und legte damit den Grundstein für die absolute Dominanz in der fünfthöchsten Spielklasse.

Doch nicht nur das. Im Hessenpokal räumte der Trupp um Trainer Daniyel Cimen den SSV Langenaubach in der ersten Runde mit 7:3, den SV Bauerbach in Runde zwei mit 8:1, im Achtelfinale Regionalligist Eintracht Stadtallendorf mit 3:0 und im Viertelfinale mit dem FSV den nächsten Regionalligisten, diesmal mit einem für die Bornheimer noch schmeichelhaften 2:1, aus dem Weg und kann durchaus als Geheimfavorit auf den Titelgewinn angesehen werden.

Und nun kommt der FC Gießen zum Testkick nach Dreieich und wird nachweisen wollen, dass er die Topform aus der Hinrunde auch in die Rückrunde mitnehmen kann. Aber auch der SC Hessen Dreieich muss sich nicht verstecken, zeigte dessen Formkurve nach unglücklichem Saisonstart immer weiter nach oben, mit einem gefeierten Auswärtssieg bei den Offenbacher Kickers – und damit verbunden ebenfalls dem Einzug ins Halbfinale des Hessenpokals – wurde diesem Aufschwung ein Ausrufezeichen hintenangestellt.

Die Vorbereitung des SC Hessen, die auf dem Platz im Rahmen der Testspiele etwas stotternd angelaufen war, scheint in den richtigen Bahnen zu verlaufen, der dominant und souverän herausgespielte Heimsieg vor Wochenfrist gegen den ärgsten Verfolger der Gießener, den FC Bayern Alzenau, spricht für sich.

Somit ist ein echter Härtetest für beide Mannschaften zu erwarten, wenn man sich am Samstag (Anstoß 17 Uhr im Hahn Air Sportpark Dreieich) zum Kräftemessen trifft. Und wer weiß – vielleicht proben die beiden Rot-Weißen damit ja bereits für das Finale des Hessenpokals.

Wie immer berichtet der SC Hessen Dreieich vom Testspiel live auf Twitter (twitter.com/hessendreieich), Facebook (facebook.com/hessendreieich), neu auch auf Instagram (instagram.com/hessendreieich) und per Liveticker auf der vereinseigenen Homepage.

(ms)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.