Gesichter und Geschichten – Das Team hinter dem Team: Grafik, Ticketing (Teil 2) und Kinderbetreuung (Teil 3)

In unserer Serie Geschichten und Gesichter – das Team hinter dem Team stellen wir die Leute vor, die dem SC Hessen Dreieich hinter den Kulissen Leben einhauchen. Von der Verwaltung über das Funktionsteam bis zu unseren ehrenamtlichen Helfern. Im 15. Teil der Serie stellen wir Cornelia, Laura und Lena Salewski vor.

Erzählt doch mal ein wenig über euch!

Cornelia: Ich bin 56 Jahre alt, habe meine zwei Töchter Laura und Lena, bin examinierte Kinderkrankenschwester und arbeite in einer Kinderarzt-Praxis.

Laura: Ich bin Laura Salewski, 27 Jahre alt, habe eine Ausbildung als Mediengestalterin absolviert und arbeite seit vier Jahren in diesem Beruf. Aufgewachsen bin ich in Kelsterbach und später in Dreieichenhain. Man kann aber auch sagen, dass ich auf dem Fußballplatz groß geworden bin, da schon mein Papa gekickt hat und später dann auch ich. Fußball liegt also in unserer Familie.

Lena: Mein Name ist Lena Salewski und ich bin 23 Jahre. Ich bin in hier in Dreieichenhain aufgewachsen und wohne derzeit zum Studieren in Fulda.

Wie habt ihr zum SC Hessen Dreieich gefunden?

Lena: Ich habe Anfang Sommer 2018 zum SC Hessen Dreieich gefunden. Ich war gerade fertig mit meinem Bachelor-Studium und wartete auf den Start meines Master-Studiengangs. Ich genoss die freie Zeit nach dem Studium, aber ich hatte das Gefühl mir fehlt eine Aufgabe. Durch Zufall hörte mein Papa, dass der SC Hessen Dreieich Unterstützung sucht und gemeinsam mit meiner Schwester hatte ich dann ein Gespräch hier zum Kennenlernen. Danach war uns beiden klar: „wir wollen Teil dieses tollen Teams werden!“ Und man wurde sofort herzlich und als vollwertiges Mitglied ins Team aufgenommen. Dafür möchte ich mich auch nochmal bei allen bedanken!

Laura: Genauso wie Lena über unseren Papa.

Cornelia: Ich habe über meine Töchter, die beim SC arbeiten, hergefunden und fand das Umfeld sehr familiär. Da hab ich meine Hilfe für Notfälle angeboten.

Ihr arbeitet ja jetzt schon eine ganze Weile in euren Bereichen. Habt ihr euch gut eingefunden und macht es euch Spaß?

Cornelia: Bisher habe ich zweimal beim Familientag ausgeholfen. Da ich beruflich mit Kindern zu tun habe bot sich das an und macht mir viel Spaß.

Laura: Auch beim SC Hessen Dreieich übe ich meine Tätigkeit als Mediengestalterin aus. So habe ich die Möglichkeit meine Fähigkeiten weiter zu entwickeln.

Lena: Ich arbeite hauptsächlich in der Eintrittskasse. Das macht mir sehr viel Spaß, da man hier den ersten Kontakt mit den Fans hat. Aber ich habe auch schon im Getränkewagen gearbeitet oder bei der Kinderbetreuung geholfen. Die Stimmung ist einfach immer super familiär und man wird überall gut aufgenommen! Egal welchen Job man hat, man ist ein vollwertiges Mitglied des Teams. Deswegen komm ich auch immer so gerne hier her.

Wenn ihr mal nicht im oder rund um den Fußball unterwegs seid – womit verbringt ihr eure Freizeit gerne, was macht euch Freude?

Laura: Ich mag es mich mit Freunden zu treffen und zu reisen.

Lena: Besonders wichtig ist mir meine Familie. Da meine ganze Familie hier in Dreieich und Umgebung wohnt, freue ich mich immer sehr, wenn ich am Wochenende heimkomme, um alle wiederzusehen. Außerdem mache ich gerne Sport. Früher auch im Verein, allerdings konnte ich irgendwann die Trainingszeiten nicht mehr mit dem Studium vereinbaren. Zudem kam dann noch der Umzug nach Fulda. Jetzt findet man mich im Fitnessstudio oder beim Laufen draußen.

Cornelia: Bei den Heimspielen des SC zuschauen und mich mit der Familie treffen, da das nicht mehr so einfach ist, weil beide Töchter nicht mehr zu Hause wohnen. Außerdem lesen, Kino, Freunde treffen oder auch mal nichts tun, also chillen.

(ms)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.