Gesichter und Geschichten – Das Team hinter dem Team: Bus-Organisation

In unserer Serie Geschichten und Gesichter – das Team hinter dem Team stellen wir die Leute vor, die dem SC Hessen Dreieich hinter den Kulissen Leben einhauchen. Von der Verwaltung über das Funktionsteam bis zu unseren ehrenamtlichen Helfern. Im 20. Teil der Serie stellen wir unseren Organisator der Busreisen und Mann für alle Fälle Herbert Trapp vor.

Erzähl doch mal ein wenig über dich!

Mein Name ist Herbert Trapp, ich war Polizeibeamter und bin inzwischen pensioniert. Seit über 45 Jahren wohne ich in Dreieich, wohin es mich durch meine Frau verschlagen hat

Wie hast du zum SC Hessen Dreieich gefunden?

Auf Drängen von Lothar Langen und Willi Rudolph, denen ich gerne einen Gefallen tun wollte, kam ich zum Verein, als sie mich fragten, ob ich Lust hätte, den Fanbus zu fahren. Auch den Hintergrund des Vereins finde ich toll – so zum Beispiel das soziale Engagement und den großen, auch finanziellen, Einsatz, nicht nur im Fußballbereich.

Du arbeitest ja jetzt schon eine ganze Weile in deinem Bereich. Hast du dich gut eingefunden und macht es dir Spaß?

Ich mache das sehr gerne – auch um andere Dinge zu bewegen und andere Aufgaben voranzubringen. Mein Hauptaugenmerk liegt auf der Verschwisterung von Dreieich und unseren Partnerstädten im Ausland, so zum Beispiel Joinville. Dort waren wir mit dem Bus mit den Altherrnfußballern der Sprendlinger Turngemeinde und der SKG Sprendlingen. Zukünftig wollen wir solche Reisen auch mit Jugendlichen voranbringen.

Wichtig ist mir immer in erster Linie das soziale Engagement, weswegen ich dem Verein von meinem Weingut viele hundert Liter Traubensaft gespendet habe, damit wir den Fruchtaufstrich produzieren konnten, dessen Erlös komplett an die Stiftung DUMUSSTKÄMPFEN! von Johnny Heimes geht, die sich für an Krebs erkrankten Kinder einsetzt.

Wenn du mal nicht im oder rund um den Fußball unterwegs bist – womit verbringst du deine Freizeit gerne, was macht dir Freude?

Reisen! Ich wandere gerne zum Beispiel im Pfälzer Wald oder den Alpen in Südtirol, trinke gerne gute Weine und verbringe gerne Zeit in Aix-en-Provence.

(ms)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.