U19 mit einem 9:4-Heimsieg gegen TSG Neu-Isenburg zurück in der Spur

Nachdem die U19 des SC Hessen Dreieich vor einer Woche gegen Wiking Offenbach unrühmlich mit 1:3 zu Hause verloren hatte, schlug sie am vergangenen Freitagabend die Gäste aus Neu-Isenburg mit einem klaren 9:4.

Doch zu Anfang sah es nicht danach aus, gingen die Gäste doch bereits in der zweiten Minute mit 0:1 in Führung. Ein Ballverlust vor dem eigenen Sechzehner nutzte der Isenburger Stürmer und ließ Dreieich-Keeper Max Sturmeit mit einem sehenswerten Torschuss in den Winkel keine Chance. In der Folge plätscherte die Partie ein wenig vor sich hin und es dauerte bis zur 16. Minute, bis Ayoub Lahchaychi der Ausgleich gelang. Wie schon zu Anfang ließen die Hausherren den Gästen viel zu viele Freiheiten und es kam, wie es kommen musste: erneute Führung der TSG.

Jetzt endlich wachten die SC Hessen-Spieler auf und drängten fortan auf das Isenburger Tor. Gleich drei Treffer, zweimal Justin Daum und einmal Ensar Bajrami, brachten die Hausherren binnen acht Minuten mit 4:2 in Führung. Chancen hüben und drüben brachten bis auf einen weiteren Treffer der Gäste bis zur Halbzeit nichts weiter ein.

Die zweite Halbzeit hatten die Jungs vom Bürgeracker dann besser im Griff. Die Gäste waren zwar nicht ganz chancenlos, aber die Effektivität der Dreieicher war dann doch zu übermächtig. Zunächst baute man nach und nach die Führung auf ein deutliches 8:3 aus. Tom Appelrath und Luca Schmidt gelang jeweils ein Doppelpack, bevor die Gäste in der 87. Minute noch einmal trafen. Den Schlusspunkt markierte Safouane Azzouzi mit einem ebenso schönen Tor, wie die Partie begonnen hatte.

Nächsten Samstag (01.06.2019) reist die SCHD-U19 zum Abschluss der aktuellen Gruppenliga-Saison 2018/19 nach Mühlheim zur abstiegsbedrohten Spvgg. Dietesheim. Spielbeginn ist um 16 Uhr.

(as)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.