Findungsphase in Schwanheim – SCHD testet in Frankfurt

Volle Kraft voraus: Bereits zwei Tage nach Trainingsauftakt gibt es für die neu zusammengestellte Hessenliga-Mannschaft des SC Hessen Dreieich keine Zeit zum Durchschnaufen. Gegen Verbandsligist Germania Schwanheim steht für das Team von Cheftrainer Lars Schmidt das erste Testspiel auf dem Programm, das neben dem Sammeln neuer Informationen auch das Treffen mit einem alten Bekannten darstellt.

Gerade einmal 36 Tage ist es her, seit der SC Hessen Dreieich im saarländischen Völklingen gegen den 1. FC Saarbrücken sein letztes Spiel auf sattem Grün absolvierte. Es folgten Wochen der erholsamen Pause, die genutzt wurden, um eine Mannschaft mit vielen neuen Gesichtern zu bilden. Mit Janis Häuser (Würzburger Kickers II), Nicklas Pitas (SV Zeilsheim), Nikola Mladenovic (TSV Schott Mainz), Canel Burcu (Rot-Weiß Frankfurt), Wessam Abdel-Ghani (TSV Eintracht Stadtallendorf), Varol Akgöz (Kickers Offenbach), Marc Nopp (Kickers Offenbach U19), Mirkan Kara (FC Gießen), Mateusz Malkiewicz und Domagoj Filipovic (beide Viktoria Urberach), Fabian Pfeifer (Germania Schwanheim) sowie Felix Koob (SC Viktoria Griesheim) verstärkten nicht weniger als zwölf neue Akteure das Team vom Bürgeracker, das sich nun in seinen Abläufen finden muss, um zum Hessenliga-Start Ende Juli sofort hellwach zu sein.

Nun steht nicht einmal 48 Stunden nach dem Trainingsauftakt bereits das erste Testspiel gegen Germania Schwanheim auf der Agenda. Besonders für Neuzugang Fabian Pfeifer wird dieses Spiel gleich zu Beginn der Vorbereitung ein großes Highlight, tritt er schließlich in seinem ersten Spiel für den SC Hessen Dreieich bereits gegen die alten Kollegen an, mit denen er die Runde in der vergangenen Saison auf dem 10. Tabellenplatz der Verbandsliga Mitte abschloss und selbst insgesamt 15 Saisontore für den Frankfurter Stadtteilclub schoss.

Doch nicht nur für Pfeifer, sondern auch für einen Spieler auf Seiten der Germania ist es ein Spiel gegen viele der alten Bekannten. Der Neu-Schwanheimer Loris Lang streifte bis Januar 2018 selbst noch das rot-weiße SCHD-Trikot über, wechselte dann im Winter der Saison 2017/2018 in die Nachbarstadt zum FC Viktoria Urberach, wo er unter Lars Schmidt in der Verbandsliga Süd spielte und nun ebenfalls vielen wohlbekannten Gesichtern gegenübersteht.

Doch auch wenn das Wiedersehen mit alten Weggefährten die Vorgeschichte dieser Partie bestimmt, spielen für Trainer Lars Schmidt vor allem die neuen zu gewinnenden Erkenntnisse eine übergeordnete Rolle. Für die mitreisenden SCHD-Schlachtenbummler wird es eine Partie mit vielen Neuerungen.

Der Anpfiff für die Partie in Schwanheim (Schwanheimer Bahnstrasse 98, 60529 Frankfurt) ertönt am morgigen Sonntag, den 23. Juni 2019 um 14 Uhr. Der SC Hessen Dreieich begleitet die Partie wie immer per Instagram, Twitter und Facebook.

(tw)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.