Generalprobe vor dem Neuanfang – SCHD empfängt Pfeddersheim

Die lange Zeit des Wartens ist fast vorbei: Am Samstag, den 20. Juli 2019 empfängt der SC Hessen Dreieich den Wormser Oberligisten TSG Pfeddersheim, der für die Jungs vom Bürgeracker die letzte Bewährungsprobe vor dem lang ersehnten LOTTO Hessenliga-Flutlichtauftakt in Bad Vilbel darstellt.

30 Tage Vorbereitungszeit münden am Samstag um 16 Uhr in der großen Generalprobe. Dann nämlich sammelt das Trainerteam um Lars Schmidt im Hahn Air Sportpark gegen Pfeddersheim die letzten Erkenntnisse für die Startelf beim LOTTO Hessenliga-Auftakt in Bad Vilbel. Nicht weniger als 14 Neuzugänge musste das Trainergespann in den vergangenen Wochen um eine bestehende Basis von neun altbewährten Gesichtern integrieren und dabei seine Spielphilosophie näherbringen, die die ernüchternde Regionalliga-Rückrunde schnell vergessen machen soll.

Der Härtetest gegen den Wormser Stadtteilverein TSG Pfeddersheim soll nach der Partie gegen den SC Viktoria Griesheim im Merck-Cup unter der Woche zum Abschluss der Vorbereitung nochmal ein Duell auf Augenhöhe simulieren. Schließlich beendeten die Rot-Weißen die vergangene Runde in der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar hinter RW Koblenz und dem SV Röchling-Völklingen immerhin auf einem starken dritten Tabellenplatz und ließen ehemalige Zweitligisten wie TuS Koblenz und Eintracht Trier bravourös hinter sich.

Ein Spiel also, das Tendenzen aufzeigen kann.

Wer gegen den sechsmaligen Südwestpokalsieger und DFB-Pokalteilnehmer aus Rheinland-Pfalz die letzten Pluspunkte sammeln und sich für den LOTTO Hessenliga-Flutlichtauftakt am 26. Juli 2019 in Bad Vilbel empfehlen kann, werden die Fans dann am Samstag erfahren, wenn ab 16 Uhr der Anpfiff auf dem Rasen im Hahn Air Sportpark ertönt.

Der SC Hessen Dreieich berichtet wie immer live von der Partie über die Social Media-Kanäle Facebook, Twitter und Instagram.

(tw)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.