Brass Group

U11 gewinnt Stadtduell mit 7:1

Deutlicher Sieg im Duell mit dem Partnerverein: Die U11 des SC Hessen Dreieich gewinnt mit 7:1 gegen den FV 06 Sprendlingen und setzt sich in der Tabelle mit fünf Punkten von ihrem Gegner ab. Die Tore für Dreieich erzielten Schroeder (3x), Schwantzer (2x), Sasson und Schneider.

Auf dem Kunstrasen des Hahn Air Sportparks setzte die U11 von Cheftrainer Sebastian Schneider nach einer ausgeglichenen Anfangsphase das erste Ausrufezeichen und ging prompt in Führung. Nach einer Vorlage von Erpelding stand Schroeder letztlich goldrichtig und ließ Theel im Tor der „06er“ ohne Abwehrchance (11.). Nur drei Zeigerumdrehungen später standen der Sprendlinger Torwart und der SCHD-Stürmer wieder im Fokus, wenngleich Theel das Privatduell ohne größere Schwierigkeiten für sich entscheiden konnte (14.). In dieser Phase ging es Schlag auf Schlag: Nachdem Sasson in der 16. Minute einen Schuss an den Querbalken setzte (16.), war Schroeder in der nächsten Aktion mit dem 2:0 zur Stelle. Schwantzer sah den Dreieicher Offensivspieler auf der linken Spielfeldseite mitlaufen und spielte seinen Pass an die linke Sechzehnerkante, wo Schroeder frei vor Theel auftauchte und den Ball am Torwart vorbei ins lange Eck schob (20.).

Barckhahns Distanzschuss nur wenige Augenblicke später stellte keine weiteren Schwierigkeiten für Sprendlingens-Keeper dar und eröffnete gleichzeitig eine Drangphase der „06er“, die zunächst in Person von Müller aus spitzem Winkel an SCHD-Keeper Worth scheiterten (22.), allerdings nur eine Zeigerumdrehung später erneut durch Müller mit einem Schuss ins lange Eck den Anschluss markierten (23.). Nachdem Schneider an der Torgröße scheiterte (24.) und Sasson mit seinem Versuch aus spitzem Winkel nur den Pfosten traf (25.), ging es für beide Teams beim Stand von 2:1 in die Halbzeitpause.

Der Seitenwechsel war vollzogen und die Halbzeitansprache der SCHD-U11 schien angekommen zu sein. Es waren gerade einmal wenige Sekunden im zweiten Durchgang gespielt, da setzte Jannis Lachmann eine punktgenaue Flanke auf den einlaufenden Schroeder, der mit dem linken Fuß zum 3:1 vollstreckte (26.). Die Schwarz-Weißen von der Lach wehrten sich und wurden mit einem Schuss aus der Distanz plötzlich brandgefährlich, doch Worth konnte den Versuch von der Sechzehnerkante mit einer sehenswerten Parade um den Pfosten lenken (30.). Auch auf der Gegenseite konnte sich der Torwart auszeichnen, als Theel einen Schuss von Schroeder mit dem Fuß abwehren konnte (31.).

Der FV 06 versuchte noch einmal den Anschluss herzustellen, der SCHD hingegen konnte befreit aufspielen. Nach einem Eckball von Jorin Lachmann stand Schwantzer im Strafraum goldrichtig und ließ Theel mit einem flachen Schuss ins kurze Eck ohne Abwehrchance – 4:1 (34.). Dreieich war nun obenauf, der FV 06 Sprendlingen hing schwer angeschlagen in den Seilen. Schwantzer (36.), Jannis Lachmann (37.), Sasson (38.) und Schneider (42.) hätten die Führung frühzeitig weiter in die Höhe schrauben können, mussten sich allerdings bis zur 44. Minute gedulden. Nach einem Pass von Barckhahn stellte Schwantzer den Spielstand auf 5:1 (44.) und läutete mit diesem Treffer die Schlussoffensive ein. Die U11 des SC Hessen Dreieich schnürte den FV nun hinten ein und erhöhte in der 46. Minute mit einem Flachschuss von Sasson zum 6:1, ehe Schneider nur zwei Zeigerumdrehungen später mit dem 7:1 den Schlusspunkt setzte (48.).

Nach einem eher holprigen Start in die E-Jugend Saison 2019/2020 verbesserten sich die Jungs vom Bürgeracker mit neun Punkten aus fünf Spielen auf den fünften Tabellenplatz. Am Wochenende reist der SCHD-Tross zum schweren Auswärtsspiel beim JSK Rodgau, die E-Jugend des FV 06 Sprendlingen trifft hingegen an der heimischen Lach auf die SSG Langen.

(tw)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.