Brass Group

„Wir haben nichts zu verlieren“ – SCHD bei Hallenstadtmeisterschaft

Bis zum Start der Rückrundenvorbereitung sind es noch rund zwei Wochen, doch für den SC Hessen Dreieich wird es nur zehn Tage nach Neujahr erstmals ernst. Bei der Dreieicher Hallenstadtmeisterschaft 2020 in der Sprendlinger Hans-Meudt-Halle möchte der SCHD mit einer zusammengewürfelten Truppe aus U19-Spielern und Akteuren der ersten Mannschaft ein gutes Ergebnis erzielen und setzt an der Bande auf ein „neues“ bekanntes Gesicht.

Die Feiertage sind gerade überstanden, die Bälle liegen noch in den Materialräumen, doch in Sprendlingen ist wieder Budenzauber-Zeit. Die alljährliche Dreieicher Hallenstadtmeisterschaft der Sportfreunde Fortuna Dreieich steht wieder vor der Tür und mit ihr wieder viele Tore und spannende Stadtderbys für die dieses Jahr auch der SC Hessen Dreieich sorgen möchte. Nach einer einjährigen Pause nimmt der SCHD wieder am prestigeträchtigen Turnier teil und würde den zweiten Platz seiner U19 aus dem Jahr 2018 gerne mit einem Sieg veredeln. Dafür muss die Gruppe mit den Partnervereinen FV 06 Sprendlingen, TV Dreieichenhain und SV Dreieichenhain jedoch erst einmal bewältigt werden, was viele spannende Duelle verspricht.

Die Vorfreude bei den Spielern, Verantwortlichen und Fans auf das Turnier und besonders auf viele spannende Derbys ist dementsprechend groß, was auch SCHD-Teammanager Yüksel Ekiz betont:  „Es ist schön so viele Derbys an einem Tag zu haben, weshalb die Teilnahme für uns mit dem Eingang der Einladung klar war. Wir haben ebenfalls gesagt, dass wir eine schlagkräftige Truppe stellen wollen, bei denen auch Spieler aus der ersten Mannschaft teilnehmen. Leider hatten wir am Ende der Hinrunde nur noch wenige fitte Spieler auf der Bank und eine lange Verletztenliste, weshalb wir aus der ersten Mannschaft nur zwei Akteure auf das Turnier schicken können. Unsere Priorität liegt auf der Vorbereitung der Rückrunde. Ich denke aber, dass wir mit Besmir Haliti und Canel Burcu zwei gute Hallenspieler aus der Hessenliga-Mannschaft auf den Hallenboden schicken. Neben diesen beiden können sich unsere Fans auf einige gute, junge Spieler aus der U19 freuen, die sich in der Halle nun auch perspektivisch präsentieren können.“

Besmir Haliti sowie Canel Burcu aus der Hessenliga-Truppe, dazu viele hungrige Spieler aus der U19. Der SC Hessen präsentiert somit eine bunt gemischte Mannschaft, die sich auf ungewohntem Terrain optimal präsentieren kann. Die Fans können sich somit auf viele neue Erkenntnisse und Gesichter freuen, wozu auch das Trainergesicht an der Bande zählen wird. SCHD-U11-Trainer und A-Lizenz-Inhaber Dr. Sebastian Schneider wird die Mannschaft am Turniertag als Vertretung für Lars Schmidt und U19-Trainer Hicham Tahrioui betreuen und kann sich auf viele motivierte Spieler freuen, was Ekiz noch aus eigener Erfahrung weiß: „Als ich selbst noch Spieler war – und ich denke da spreche ich auch für ganz viele andere – habe ich Hallenturniere nie als lästige Pflicht empfunden. Im Gegenteil, ich habe immer gerne in der Halle gespielt. Auch unsere Spieler aus der U19 hatten da sofort Lust drauf. Leider ist der Trend wegen vielen Faktoren rückgängig. Das ist schade.“

Die Mannschaft wird den morgigen Tag also genießen, wenngleich ein Turnier auch immer Sieger und Verlierer hervorbringt. Das Ziel der Rot-Weißen ist deshalb klar: „Wir haben am Turnier eine zusammengewürfelte Truppe am Start. Im Vordergrund steht natürlich der Spaß und dass sich keiner verletzt. Dennoch muss man auch sagen, dass wir natürlich versuchen so weit wie möglich zu kommen und im Idealfall das Turnier gewinnen möchten. Wir gehen mit einer großen Ernsthaftigkeit in das Turnier.“ Und auch SCHD-Cheftrainer Schmidt betont angesichts der Mannschaftszusammenstellung: „Wir haben nichts zu verlieren.“

Wer sich am morgigen Samstag letztendlich die Hallenkrone aufsetzen kann und wie sich der Hessenliga-U19-Mix präsentieren wird, werden die Fans am morgigen Samstag, den 11. Januar 2020 erfahren, wenn die Dreieicher Hallenstadtmeisterschaft  in der Sprendlinger Hans-Meudt-Halle um 12:45 Uhr mit dem Spiel zwischen Vorjahressieger SG Götzenhain und der SUSGO Offenthal eröffnet wird. Der Eintritt kostet drei Euro (ermäßigt 2€) – für Essen und Getränke ist gesorgt. Das erste Spiel des SC Hessen Dreieich startet um 13:21 Uhr. Gegner ist der TV Dreieichenhain.

Der SC Hessen Dreieich berichtet wie immer live von der Veranstaltung über die Social Media-Kanäle Twitter, Instagram und Facebook.

(tw)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.