Brass Group

„Leicht wird es auf gar keinen Fall“ – SCHD zu Gast in Steinbach

Auf den Heimsieg folgt das Auswärtsspiel beim Spitzenreiter: Für den SC Hessen Dreieich steht am Samstag das erste Spiel in der Fremde in der Hessenliga-Saison 2020/2021 auf dem Programm. Beim SV Steinbach möchte das Team von Trainer Sasan Tabib an die guten Leistungen des vergangenen Wochenendes anknüpfen, wenngleich mit dem SVS nicht nur der derzeitige Tabellenführer, sondern mit Leon Wittke auch der treffsicherste Stürmer vom vergangenen Wochenende auf die Tabib-Elf wartet.

Die Anspannung vor dem Spiel war groß, die Erleichterung danach umso größer. Mit 2:0 gewann der SC Hessen Dreieich am vergangenen Wochenende im heimischen Hahn Air Sportpark vor ausverkauftem Haus gegen den SV Buchonia Flieden zum Auftakt der LOTTO Hessenliga und machte dabei das unglückliche Pokal-Aus bei den Sportfreunden Seligenstadt schnell vergessen. Besonders Sasan Tabib war erleichtert über das positive Ergebnis und das gute Spiel seiner Elf, das seinem Team nun Aufwind geben könnte: „Ich bin mit unserem Spiel vom vergangenen Samstag sehr zufrieden gewesen. Wir haben gegen einen disziplinierten Gegner gespielt, der uns nicht viel Raum geboten hat. Dementsprechend ist ein Zu-Null-Sieg ohne verletzte Spieler und ohne Karten eine maximale Ausbeute aus so einer Partie. Wir waren sehr effizient, mussten wenig in die Zweikämpfe und hatten dadurch auch wenig Verschleiß. Die Kugel lief gut, wenngleich wir es in der zweiten Halbzeit auch noch ein bisschen schöner hätten spielen können. Dennoch bin ich sehr zufrieden mit dem Spiel und der bisherigen, intensiven Trainingswoche.“

Eine starke Trainingswoche nähert sich dem Ende und das Spiel gegen den aktuellen Tabellenführer SV Steinbach steht vor der Tür. Auf den SCHD wartet ein schwer zu bespielender Gegner, dessen Spiel der Trainer genau analysierte: „Steinbach hat bei seinem 4:1-Sieg erst einmal tief gestanden und ich denke, dass sie das auch gegen uns zunächst machen werden. Sie werden uns das Spiel so schwer wie möglich machen, werden kompakt stehen und versuchen, über ihr schnelles Umschaltspiel zu Torerfolgen zu kommen. Das hat vergangene Woche in Baunatal bei Steinbach sehr gut geklappt.“

Dass das Ergebnis beim KSV Baunatal so hoch ausfiel, hat die Truppe von Petr Paliatka vor allem Leon Wittke zu verdanken, der mit einem lupenreinen Hattrick den Grundstein für den Steinbacher Erfolg legte. Auch in Südhessen ist dem Trainerteam die gute Trefferquote des SVS-Stürmers nicht entgangen: „Die Torshow von Leon Wittke ist uns natürlich aufgefallen. Er ist ein Spieler, der seine Stärken im Umschaltspiel besitzt. Das müssen wir im Spiel natürlich vorher unterbinden.“

Das Spiel der Steinbacher stellte den SC Hessen in der Vergangenheit bereits des Öfteren vor große Probleme. Nicht ausgeschlossen also, dass das Spiel „Im Mühlengrund“ zur Geduldsprobe wird, vor der auch Sasan Tabib Es wird für uns sehr schwer werden. In Steinbach herrschen nach dem Auswärtssieg in Baunatal eine gewisse Euphorie und ein großes Selbstbewusstsein. Leicht wird es auf gar keinen Fall! Doch wir wissen auch was wir können. Wir werden das Spiel entschlossen angehen und natürlich versuchen in Steinbach zu gewinnen.“

Personell kann der Trainer bei der schweren Auswärtsaufgabe in Osthessen nahezu aus dem vollen schöpfen. „Es sind nahezu alle Spieler an Bord. Wir haben kaum Verletzte“, sagte Tabib am Donnerstag. Wer allerdings von Beginn an auf dem Sportplatz „Im Mühlengrund“ auf dem Feld stehen wird, ließ der Trainer offen. Anpfiff in Steinbach ist am Samstag, den 12. September 2020 um 15 Uhr.

Der SC Hessen Dreieich berichtet wie immer live von der Partie über die Social Media-Kanäle Facebook, Twitter und Instagram sowie per Liveticker auf der vereinseigenen Homepage.

(tw)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.