Brass Group

Halbes Dutzend für den Testspielsieg – U11 gewinnt deutlich gegen RW Darmstadt

Klarer Testspielsieg für die U11 des SCHD: Die Mannschaft von Christos Tsilifis und Philip Rasch gewann ihr Freundschaftsspiel gegen die gleichaltrige E-Jugend von Rot-Weiß Darmstadt deutlich mit 6:3 und erfüllte dabei alle selbst gesteckten Vorgaben. Die Tore für Dreieich erzielten Scalisi (3x), Crommen, Torres und Mehl. 

Gegen die aufgrund einer Absage kurzfristig eingesprungenen Darmstädter zeigte sich die U11 von Beginn an spielbestimmend und ging prompt nach nur sechs Zeigerumdrehungen in Führung (6.), die bereits in der zwölften Minute weiter ausgebaut werden konnte (12.). Durch einen berechtigten Handelfmeter kamen die Gäste aus dem Darmstädter Süden auf 1:2 heran und stellten dabei den Anschluss her. Mit einer verdienten, aber knappen 2:1-Führung im Rücken ging es in die erste von insgesamt zwei Pausen bei einer Spielzeit von 3×25 Minuten. 

Nach dem Seitenwechsel reihten sich ähnlich wie im ersten Durchgang gute Standards und stark herausgespielte Kombinationen der U11 aneinander. Wenig verwunderlich, dass es nur wenige Sekunden dauerte, bis die Führung weiter auf 3:1 (29.) und 4:1 (31.) ausgebaut werden konnte, bevor Darmstadt auf 4:2 verkürzte (37.). Die Rot-Weißen kamen zu Gelegenheiten, doch die U11 schlug wie ein aufgedrehter Boxer mit einem Doppelschlag in der 44. und 45. Minute erneut zu und erhöhte auf 5:2 und 6:2. 

Das 6:3 in der 48. Spielminute sollte am Ende zwar eine kleine Hoffnung auf Seiten von RWD aufkommen lassen, stellte jedoch schlussendlich nicht mehr als Ergebniskosmetik dar, weshalb die U11 mit einem souveränen Sieg aus dem vorletzten Testspiel der Wintervorbereitung gehen sollte. 

U11-Trainer Christos Tsilifis zeigte sich im Anschluss sichtlich zufrieden und zollte dem Gegner Respekt: „Erst einmal möchten wir uns im Namen der U11 dafür bedanken, dass dieses Testspiel trotz der Kurzfristigkeit zustande kommen konnte. Das ist nicht selbstverständlich. Ebenso wenig wie die wertschätzende Atmosphäre auf und neben dem Feld. Mit der Leistung meiner Mannschaft bin ich hochzufrieden. Die Jungs haben besonders in den ersten 25 Minuten unsere gesteckten Vorgaben vollends erfüllt. Das ist viel wichtiger als der am Ende stehende Sieg. Wir möchten nun weiter an unserer Leistung anknüpfen und uns immer weiter verbessern.“

Mit dem SCHD-Wappen spielten: Julian Pauly – Sebastian Crommen, Marlon Torres, Marco Mehl, Giuliano Scalisi, Julian Heiß, Finn Opitz, Tim Bormann, Emir Mert, Richard Kablitz, Elian Farell Domta Noumsi

(tw)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.