Brass Group

„Freuen uns auf nächstes Spitzenspiel“ – SCHD reist nach Stadtallendorf

Auf das Verfolgerduell folgt das Spitzenspiel: Der SC Hessen Dreieich trifft am Samstag, den 19. März 2022 im Stadtallendorfer Herrenwaldstadion auf Spitzenreiter TSV Eintracht Stadtallendorf und möchte bei einem Sieg den TSV in der Tabelle überholen, wenngleich das Team von Taner Yalcin auch mit einigen Ausfällen zu kämpfen hat.

Die Freude am vergangenen Samstag war groß. Nicht nur das tolle Wetter und die gute Stimmung bei den rund 330 Zuschauern im Sportpark Dreieich trugen zur guten Laune bei. Auch der 2:1-Sieg des SC Hessen Dreieich gegen Aufstiegs-Mitfavorit SG Barockstadt Fullda-Lehnerz sorgte bei allen Beteiligten für zufriedene Gesichter.

Kein Wunder also, dass Taner Yalcin im Rückblick seiner Mannschaft ein gutes Zeugnis ausstellt: „Das Spiel gegen Fulda-Lehnerz war sehr intensiv. Wir haben taktisch diszipliniert gespielt und eine geschlossene Mannschaftsleistung gezeigt. Da muss ich den Jungs nochmal ein riesen Kompliment aussprechen.“

Dass mit Eintracht Stadtallendorf der derzeitige Spitzenreiter der Aufstiegsrundentabelle auf den SCHD wartet, sorgt bei Yalcin für Respekt, jedoch nicht für Angst. Die Qualitäten des TSV kennt der Dreieicher Trainer allerdings genau: „Eintracht Stadtallendorf ist eine starke, eingespielte Truppe. Sie vertrauen bereits seit vielen Jahren auf den gleichen Trainer. Den einen oder anderen Spieler kenne ich aus meiner Regionalliga-Zeit. Das wird ein Spiel auf hohem Niveau.“

Das liegt auch an Yalcins Mannschaft, die sich nicht nur in der Vorbereitung bereits auf einem hohen Niveau befand: „Die Mannschaft ist sehr gut drauf und freut sich auf das nächste Spitzenspiel. Wir möchten dieses Spiel gewinnen“, sagte Yalcin.

Dünner wird allerdings die Breite des Kaders. Bereits gegen Barockstadt fehlten wichtige Schlüsselspieler. Eine Entspannung ist derzeit noch nicht in Sicht, wenngleich die Qualität des Kaders keinen Anlass zur Sorge bietet: „Wir haben wie auch schon gegen Barockstadt wichtige Stammkräfte zu ersetzen. Aber unser Kader ist stark und breit genug. Mein Vertrauen hat jeder Spieler zu 100 Prozent. Wir werden ein gutes Spiel bestreiten.“

Wer letztlich am Samstag auf dem Feld stehen wird, werden die mitreisenden Fans sicher erst kurz vor Anpfiff erfahren. Anstoß auf dem Kunstrasen des Herrenwaldstadions (Herrenwaldstraße, 35260 Stadtallendorf) ist am Samstag, den 19. März 2022 um 14 Uhr. 

(tw)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.