Fan-Informationen zum Heimspiel gegen SV Wehen Wiesbaden

Pokalzeit in Dreieich: Am kommenden Mittwoch gastiert Drittligist SV Wehen Wiesbaden im Hahn Air Sportpark. Anstoß zum Pokalhalbfinale ist um 19 Uhr.

Am östlichen Ufer des Rheins und gegenüber der rheinlandpfälzischen Landeshauptstadt Mainz liegt die hessische Hauptstadt Wiesbaden, die rund 276.000 Menschen ein Zuhause bietet. Neben dem Neroberg mit seiner historischen Bergbahn, dem hessischen Landtagsgebäude und der größten Kuckucksuhr der Welt hat die Landeshauptstadt auch hochklassigen Drittligafußball zu bieten. Mit dem ursprünglich aus Taunusstein stammenden Verein SV Wehen Wiesbaden trägt seit 2007 ein ambitionierter Fußballclub seine Heimspiele in der 12.500 Zuschauer fassenden Wiesbadener Brita-Arena aus, die im ersten Jahr sogar erfolgreichen Zweitligafußball zu sehen bekam. Mit dem Abstieg im Sommer 2009 begannen für den SVWW die mal mehr, mal weniger erfolgreichen Drittligajahre, die bis zum heutigen Tage anhalten und den SV Wehen aufgrund der langen erfolgreichen Zugehörigkeit gar zum „Drittligadino“ machten. Zu den größten Erfolgen der Wehener zählen neben den Zweitligajahren zwischen 2007 und 2009 zudem vier Hessenpokalsiege und ein DFB-Pokal-Achtelfinale. Zu den erfahrensten Spielern im Team von Trainer Rüdiger Rehm zählt neben dem liebevoll als „Krake“ betitelten Torhüter und Elfmeterkiller Markus Kolke Abwehroutinier Alf Mintzel, der bereits seit 2010 das Trikot der „Rot-Schwarzen“ trägt und bei den Wehener Anhängern als Fußballgott gilt. Auch in Sachen Torgefahr ist der SVWW nicht zu unterschätzen. An der Seite des letztjährigen Drittliga-Toptorjägers Manuel Schäffler sorgt vor allem der 22-jährige Daniel Kofi Kyereh für Gefahr im gegnerischen Strafraum. Der vor der Saison vom Regionalligisten TSV Havelse an den Rhein gewechselte Mittelfeldspieler erzielte bislang in 28 Drittligaspielen zwölf Tore und stellt zusammen mit Schäffler und Simon Brandstetter eine der stärksten Offensivabteilungen der gesamten dritten Liga. Der SVWW rangiert in der dritten Liga mit Platz drei aktuell auf dem Aufstiegs-Relegationsplatz. Das Duell im Hessenpokal gegen den SCHD ist das erste Spiel zwischen beiden Mannschaften.

Tickets für das Spiel am Mittwoch (Anstoß 19.00 Uhr) gibt es mit einem Klick hier. Regionalliga-Dauerkarten des SC Hessen Dreieich sind (vom Stehplatz bis zum Business-Supporter) auch für das Pokalspiel gültig.

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass Stockschirme nicht gestattet sind und am Eingang abgegeben werden müssen. Dort sind auch Regen-Ponchos kostenlos erhältlich.

Weitere Informationen:

Am Hahn Air Sportpark Dreieich stehen keine Parkplätze zur Verfügung. Die Durchfahrt ist während der Heimspiele gesperrt. Ein kostenfreies Parkhaus befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Hahn Air Sportpark (5 Minuten zu Fuß).

Adresse des Parkhauses:
An der Trift 65
63303 Dreieich

Darüber hinaus steht neben dem Eingangsbereich „Nord“ des Hahn Air Sportpark Dreieich ein großräumiger Fahrradparkplatz zur Verfügung.

Für gehbehinderte Menschen besteht die Möglichkeit am Stadion zu parken. Es wird um vorherige Anmeldung unter kontakt@hessen-dreieich.de gebeten.

Aus Richtung Darmstadt A661:

  • B3 bis zum Übergang auf die Autobahn 661
  • Anschlussstelle Langen abfahren
  • weiter auf B486 in Richtung Autobahn A5/Mörfelden-Walldorf
  • B486 an der zweiten Abfahrt verlassen; Krankenhaus/Langen/Dreieich
  • weiter auf der Darmstädter Straße bis zur Ampel „An der Trift“
  • rechts abbiegen auf „An der Trift“
  • weiter der Straße bis zum Parkhaus folgen. Beschilderung beachten.

Aus Richtung Frankfurt A661:

  • A661 bei Anschlussstelle Langen abfahren
  • weiter auf B486 in Richtung Autobahn A5/Mörfelden-Walldorf
  • B486 an der ersten Abfahrt verlassen; Asklepios Klinik/Langen/Dreieich
  • weiter auf der Darmstädter Straße bis zur Ampel „An der Trift“
  • rechts abbiegen auf „An der Trift“
  • weiter der Straße bis zum Parkhaus folgen. Beschilderung beachten.

Aus Richtung Darmstadt A5:

  • A5 bei Anschlussstelle Langen/Mörfelden abfahren
  • weiter auf B486 in Richtung Langen/Dreieich
  • Abfahrt B486 in Richtung Asklepios Klinik/Langen/Dreieich
  • weiter auf der Darmstädter Straße bis zur Ampel „An der Trift“
  • rechts abbiegen auf „An der Trift“
  • weiter der Straße bis zum Parkhaus folgen. Beschilderung beachten.

Aus Richtung Frankfurt A5:

  • A5 bei Anschlussstelle Langen/Mörfelden abfahren
  • weiter auf B486 in Richtung Langen/Dreieich
  • Abfahrt B486 in Richtung Asklepios Klinik/Langen/Dreieich
  • weiter auf der Darmstädter Straße bis zur Ampel „An der Trift“
  • rechts abbiegen auf „An der Trift“
  • weiter der Straße bis zum Parkhaus folgen. Beschilderung beachten.

Anreise per S-Bahn mit den Linien S3 und S4 bis Haltestelle „Langen (Hessen) Bahnhof“ oder „Dreieich-Buchschlag“ oder der Regional-Bahn zur Haltestelle „Dreieich-Weibelfeld“. Weiter mit den Buslinien zur Haltestelle „Dreieich-Dreieichenhain An der Trift“. Mehr Informationen unter www.rmv.de.

Die Stadionöffnung erfolgt in der Regel 60 Minuten vor Spielbeginn. Für unsere Heimfans stehen die Blöcke „A“, „B“ (Stehplätze, unüberdacht), „C“ (Sitzplätze, unüberdacht) sowie „D“, „G“ und „H“ (Sitzplätze, überdacht) zur Verfügung. Die Plätze für Rollstuhlfahrer befinden sich vor Block „D“.

Die aktuellen Ticketpreise auf einen Blick. Für unsere Heimfans stehen die Blöcke „A“, „B“ (Stehplätze, unüberdacht), „C“ (Sitzplätze, unüberdacht) sowie „D“, „G“ und „H“ (Sitzplätze, überdacht) zur Verfügung. Eventuell vorhandene Kontingente an Tageseintrittskarten können an der Kasse am Heimeingang des Stadions am jeweiligen Spieltag erworben werden. Ermäßigungen auf Eintrittskarten werden ausschließlich gegen Vorlage des entsprechenden Ausweises gewährt. Der Zutritt zum Stadion erfolgt ausschließlich mit gültiger Eintrittskarte. Es gilt die aktuelle Stadionordnung.

Jetzt Tickets sichern!

Verpflegung ist innerhalb des Sportparks an sorgfältig ausgewählten Food-Trucks und Getränkeständen vorhanden. Das Mitbringen eigener Speisen und Getränke ist nicht gestattet.

Keine Rucksäcke & großen Taschen:

Um einen reibungslosen Ablauf an den Einlässen zu gewährleisten, dürfen keine Rucksäcke und Taschen, die die Maße 25x25x25cm überschreiten, mit in das Stadion genommen werden. Auf die Mitnahme größerer Taschen ist bitte zu verzichten.

Die aktuelle Stadionordnung ist zu beachten.

 

Ansprechpartner und Kontakt am Spieltag: 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.